»Man wird entspannter. Wenn man so zurück an die Jugend denkt, so ans Teenie-Alter, da hat man sich ja über jeden Unsinn Sorgen und Gedanken gemacht und sich aufgeregt – alles war dramatisch. Jetzt ist vieles davon nicht mehr so wichtig. Man konzentriert sich eher auf die wichtigen Dinge …«

Weiterlesen

»Die Erinnerungen. Viele haben Angst davor älter zu werden und Falten zu kriegen – ich freu mich darauf. Dann kann ich zurückblicken auf das, was ich erlebt habe. Dann kann ich Geschichten erzählen. Wenn ich daran denke was ich mit 16 Jahren erlebt habe, dann mit 19, 21 und jetzt mit 26 Jahren … «

Weiterlesen

»Die Gelassenheit. Ich habe mehr im Fokus, was für mich individuell wichtig ist. Man wird egoistischer und lässt sich nicht mehr so viel gefallen, erkennt seine eigenen Grenzen. Das Wort »Nein« ist nicht mehr ganz so gefährlich, man sagt es öfter. In meinen Zwanzigern habe ich mich immer gefragt, was ich von meinem Leben … «

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.