»Besonders morgens bin ich gerne allein. Ich stehe in der Regel zwischen sechs und halb sieben auf und mache mir zuerst einen Kaffee. Dann denke ich bei einer Zigarette (oder auch zwei) über das Vergangene nach und über das, was noch kommt. Mal ausgedehnter, mal weniger …«

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.